Investmentdetails zu SpinaCare

SpinaCare

Zum Investitionsrechner

Mindestlaufzeit: 60 Monate
Basiszins: 6,5 % p.a.
Bonuszins: 3,0 % p.a.

 

 

 


SpinaCare produziert und vertreibt ein speziell für Unternehmen entwickeltes, innovatives Massageboard. Es bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, sich in Kurzpausen vom Geschäftsalltag stehend massieren zu lassen, um beginnende Rückenschmerzen zu lösen. Neben dem gesundheitlichen Aspekt stellt das Massageboard für Unternehmen einen wichtigen Beitrag in Richtung Mitarbeiterzufriedenheit dar.

 

Im Moment ist keine Onlinezeichnung möglich. Wenn Sie dennoch Interesse haben, in das Projekt zu investieren, klicken Sie bitte hier.

SPINACARE

Branche: Entwicklung und Vertrieb von Wellness-, & Rehabilitationsgeräten

Das innovative Massageboard der SpinaCare GmbH, wirkt Rückenschmerzen bzw. -verspannungen am Arbeitsplatz entgegen indem Mitarbeiter Kurzpausen für eine kostenlose Kurzmassage nützen.



 

HIGHLIGHTS

 -

Von Physiotherapeuten entwickelt-

 

Kein vergleichbares Produkt am Markt

-

Ideales Produkt für betriebliche Gesundheitsvorsorge. Daher stetig steigende Nachfrage von Betrieben

-

Wertschöpfung liegt in Niederösterreich


WER IST SPINACARE?Spina:Care Massageboard

Rückenschmerzen sind heute die meistverbreitete Volkskrankheit – mit oft jahrelangen Leidensgeschichten und massiven Kosten für das Gesundheitssystem verbunden. Studien zufolge machen Beschwerden des Muskel-Skelett Systems 14% aller Krankenstände aus.

Ursache dafür sind unter anderem unsere Arbeitsplätze, die von langer Schreibtischarbeit in sitzender Haltung geprägt sind. Die menschliche Wirbelsäule ist aber nicht für das Sitzen konzipiert, sondern für Bewegung und Dynamik. Lange statische Haltungen führen zu Überlastungen sämtlicher Strukturen der Rückenmuskulatur. Die Folgen sind in vielen Fällen Bewegungseinschränkungen und Schmerzen im Rückenbereich.

Das innovative Massageboard der SpinaCare GmbH, basierend auf der Idee von Christoph Gurtner, Physiotherapeut und Mitbegründer von SpinaCare, wirkt dem auf entspannende und einfache Art entgegen und nutzt Kurzpausen im Geschäftsalltag um beginnende Rückenverspannungen zu lösen.

 


WIE FUNKTIONIERT DAS MASSAGEBOARD?

Das Massageboard wird – als Ausgleich zum ständigen Sitzen – im Stehen verwendet. Zwei Massageeinheiten (für den oberen bzw. unteren Rücken) passen sich Ihrer Rückenform individuell an und ahmen eine vierhändige Massage nach.

Da es unterschiedlich große Menschen gibt, ist das Massageboard höhenverstellbar für Körpergrößen zwischen 1,55 und 1,90m. Ein Algorithmus errechnet dabei die Fahrwege der Massageeinheiten.

Dadurch werden beginnende Rückenverspannungen gelöst, sodass der Muskeltonus am Ende des Tages wieder in der Norm ist. Auch die emotionale Komponente (Stichwort: Wellness) ist nicht zu vernachlässigen. Mitarbeiter können das Massageboard nützen, um zu Entspannen, Kraft Tanken oder zu Sinnieren mit dem Ziel, den Arbeitstag motiviert und entspannt fortzusetzen.


INFORMATIONEN ZUM SPINACARE MASSAGEBOARD

Das innovative SpinaCare Massageboard

  • Wird im Stehen verwendetMassageboard in Verwendung
    Als Ausgleich zu stundenlangem Sitzen

  • Ist höhenverstellbar
    Für Körpergrößen zwischen 1,55 m und 1,90 m perfekt geeignet

  • Bietet zwei rotierende Massageeinheiten
    Für den oberen und den unteren Rücken wird durch zwei rotierende Massageeinheiten eine vierhändige Rückenmassage simuliert

  • Passt sich anatomisch an
    Für Hohlkreuz bis Flachrücken geeignet

  • Ist fix oder mobil verwendbar
    Entweder fix an der Wand montiert oder auf einem Standfuß verfügbar

  • Genau berechnet
    Ein Algorithmus errechnet je Körpergröße die idealen Fahrwege der Massageeinheit für optimale Ausführung

Weitere interessante Details finden Sie auf der Website von SPINACARE.


ZIELGRUPPE DES SPINACARE MASSAGEBOARDSDas Büro AWARD

Die Einsatzbereiche des Massageboards sind vielfältig und branchenunabhängig, z.B.:

-    Klassische Büros und Firmenzentralen
-    Mittel-und Großbetriebe betriebliches Gesundheitsmanagement
-    Büroausstatter und Objektentwickler
-    Seminarhotels und Golfclubs
-    Gehobene Wartebereiche

 Darüber hinaus wurde das Massageboard von SPINACARE vom Magazin "Das Büro" unter den Top 100 der Büroprodukte des Jahres 2018 ausgezeichnet.

 


WIRTSCHAFTLICHER AUSBLICK

 Im ersten Schritt ist die D/A/CH Region Zielmarkt Nr 1. In weiterer Folge sind europaweite Vertriebspartnerschaften mit Unternehmen der o.a. Zielgruppe bzw. auch über Büroausstatter/ Objektentwickler geplant. Im der aktuell vorliegenden Umsatzplanung wurde nur die DACH Region berücksichtigt.

Bis Ende 2020 will SpinaCare in dieser Region 1.000 Massageboards verkauft haben.

Durch den modularen Aufbau des Massageboards können potentielle neue Zielgruppen, wie öffentliche Einrichtungen, Public Areas oder auch private Anwendungen mit relativ wenig Produktentwicklungsaufwand umgesetzt werden.

Entickelt sich 2018 der Umsatz wie geplant, sind Investitionen in Werkzeuge notwendig, die die Produktionskosten deutlich senken und damit die Profitabilität entsprechend steigern.

Die weiteren Details finden Sie auch im Pitchdeck von SPINACARE.


WOFÜR BENÖTIGT DAS UNTERNEHMEN KAPITAL?

Ende Oktober konnte die erste Serie Massageboarde an Kunden in Österreich und Deutschland ausgeliefert werden. Aktuell ist die zweite Serie in Produktion, die ebenfalls bereits fast ausverkauft ist.

Für die erfolgreiche Expansion in den Zielmarkt D/A/CH Region, bedarf es Investitionen in Vertrieb und Marketing, ebenso wie in Logistik und Beschaffung. Geplant sind zu den bestehenden zwei b2b Vertriebspartnern weitere vier hinzuzuziehen, Listung bei Fachhändlern anzustreben, sowie (Fach)Messeauftritte und Marketingkampagnen (online, offline) durchzuführen.

Für Ihr Investment bietet das Unternehmen folgende Konditionen:

6,5 % p.a. Basiszins,
3,0 % p.a. Bonuszins, wenn der Planumsatz im jeweiligen Geschäftsjahr um 10% übertroffen wird.

Gründer


KERNKOMPETENZEN VON SPINACARE

Die Stärken des Unternehmens und seines Produktes lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Von einem Physiotherapeuten entwickelt
  • Kein vergleichbares Produkt am Markt
  • Attraktive Service- und Wartungsangebote für das Massageboard
  • Wertschöpfung liegt in Niederösterreich
  • Langfristig ausgerichtete Produktionspartnerschaften
  • Steigende Nachfrage von Business-Kunden nach Lösungen im BGM Segment

Wer sind die Köpfe von SPINA:CARE?

 

Geschäftsführer Christoph Gurtner

Christoph Gurtner

Gründer

  • seit 20 Jahren Physiotherapeut in Hollabrunn und Laa/Thaya

  • bis 2003 medizinischer Leiter einer Fußballakademie

  • Motto: Man sollte Ehrgeiz besitzen, ohne von ihm besessen zu sein.

 

 

 


Christian Stradal

Geschäftsführer Christian StradalGründer und Geschäftsführer

 

  • vom studierten Archäologen zum langjährigen Projektmanager (IPMA Level C)
  • seit 2012 Trainer und Berater für Projekt- und Programmmanagement in verschiedenen Branchen
  • Motto: Jede Veränderung ist Weiterentwicklung



 


Fritz SturmlechnerGründer Fritz Sturmlechner

Gründer und Prokurist

 

  • langjähriger Produktions-, SupplyChain und Logistikspezialist
  • Logistikleiter in verschiedenen Unternehmen und Branchen
  • Motto: Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle

 

 


Claudia Haarer

Vertriebsleiterin Claudia HaarerB2B Vertrieb Österreich

 

  • Nach 7 Jahren im Familienunternehmen und über 10 Jahren als b2b Key Account Managerin und in leitenden Sales Positionen, packte mich 2009 die Pädagogik, um mein Wissen jungen Menschen weiterzugeben.
  • Seit 2015 bin ich wieder im b2b Vertrieb und durch meine Leidenschaft zu Sport und Anatomie auf SpinaCare gestoßen.
  • Mein Motto: Sag niemals nie!

 


 

Zahlen, Daten und Fakten zum Unternehmen

Produktblatt der Investition

FactSheet


Unternehmenszahlen

Bitte loggen Sie sich ein, um die Details sehen zu können.

§4 des Alternativfinanzierungsgesetz (AltFG) schreibt Plattformbetreibern vor, alle Projektinformationen auf Kohärenz, Voll­ständigkeit und Verständlichkeit extern überprüfen zu lassen. dasErtragReich hat die renommierte Wirtschafts­treuhand­kanzlei IBD Austria mit der Erstellung des Gutachtens beauftragt. Bei Interesse ersuchen wir um Mitteilung an unsere Emailadresse.


IBD Austria

Erhaltene Firmenunterlagen

Businessplan mit Konzept 
Jahresabschluss 
GKK/Finanzamt Auszug 
Planrechnung 
Strategieplanung 
Finanzierungsplan 

Investitionsrechner

Mit dem Investitionsrechner können Sie die Details Ihrer Investition selbst bestimmen und verändern.

  1. Wählen Sie die Investitionsvariante.
  2. Wählen Sie den gewünschten Betrag.

Sie bekommen dann automatisch die maximalen jährlichen Erträge Ihres Investments angezeigt.



1. Variante wählen

Wählen Sie hier die Investitions­variante.


» Details

2. Anlagebetrag wählen

Hier werden abhängig vom Anlagebetrag die maximalen jährlichen Erträge Ihres Investments angezeigt.


min. € 250
max. € 5.000
Investitionsbetrag
maximaler Ertrag (p.a.)

Agiobetrag

» Sie wollen zu höheren Zinsen investieren?

Bereits investiert

Hier sehen Sie, wieviel aktuell in das Projekt investiert ist.

€ 50.000
Fundingschwelle
Restlaufzeit
TAG STD MIN SEK

Disclaimer

Investments in Unternehmen sind riskant und sollten nur als Teil eines diversifizierten Portfolios erfolgen. Jedes Investment kann einen Totalverlust der Investitionssumme zur Folge haben. dasErtragReich richtet sich ausschließlich an Nutzer, die ausreichend Erfahrung und Kompetenz haben, um die Risiken von Unternehmensinvestitionen zu verstehen und eigenverantwortlich Investmententscheidungen zu treffen. dasErtragReich ist stetig bemüht, die auf der Plattform angebotenen Investitionsmöglichkeiten weitestgehend transparent und verständlich darzustellen. Trotzdem sollten Sie vor jeder Investition Ihre eigene, kritische Analyse des jeweiligen Investitionsangebotes durchführen. Für die auf der Plattform präsentierten Inhalte der Unternehmenspräsentation sind allein die jeweiligen Unternehmen verantwortlich. dasErtragReich übernimmt keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit und/oder Richtigkeit dieser Daten. Die Entscheidung einer Investition in ein auf der Plattform präsentiertes Unternehmen erfolgt allein durch Sie in Eigenverantwortung. Die Präsentation auf der Plattform stellt in keinster Weise ein Angebot oder eine Empfehlung zur Investition dar. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Österreichische Anleger.

Für die Richtigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen ist ausschließlich "SpinaCare" verantwortlich.