Investmentdetails zu Lichtprojekt

Lichtprojekt

Laufzeit: 5 Jahre
Basiszins: bis 5% p.a.
Bonuszins: 1,5% p.a.

+ Naturalzins: 5% p.a.

Lichtprojekt ist bereits seit über 16 Jahren erfolgreich im Bereich der Beleuchtungsplanung und des Verkaufs von Lichtsystemen tätig. Den Erfolg und die Kompetenz des Unternehmens zeigen auch die beeindruckenden Referenzen.

Nun will das Unternehmen mit Hilfe von Crowdinvesting den kommenden Veränderungen der Branche Rechnung tragen eintauchen und setzt auf den Trend der Digitalisierung in Verbindung mit neuen Dienstleistungen.

Im Moment ist keine Onlinezeichnung möglich. Wenn Sie dennoch Interesse haben, in das Projekt zu investieren, klicken Sie bitte hier.

Lichtprojekt

 ist eines von drei Unternehmen in Österreich, die

  • seit mehr als 16 Jahren Beleuchtung planen, Designleuchten verkaufen und auch gleich installieren

  • aufgrund Ihrer Passion und Ihrem Ruf bereits mit u.a. Madonna, Jon BonJovi, Elton John gearbeitet haben,

  • aufgrund Ihres Know-Hows und Professionalität Unternehmen wie Outletcenter Parndorf, Donauzentrum, Hotel Sacher, Kunsthistorisches Museum, Belvedere, L'Oreal beleuchtet haben,

  • jetzt den Trend zur Digitalisierung erkannt haben und das Geschäftsmodell danach ausrichten.

 

Hilton Plaza Vienna

 


 

HIGHLIGHTS

 -

Umsatz 2015: EUR 2,3 Mio. (2016 geplant: 2,5 Mio.)

-

16 Jahre am Markt, 12 Mitarbeiter

-

Erstklassige Referenzen

-

Innovationsführer in der Branche

-

Alles-aus-einer-Hand-Konzept


How Lichtprojekt works?

Wer ist Lichtprojekt? 

Die Firma Lichtprojekt wurde 2002 gegründet und ist österreichweit wie international im Bereich Beleuchtung tätig. In den knapp 15 Jahren seit der Gründung ist das Unternehmen kontinuierlich und profitabel gewachsen.

 Umsatzzahlen

Schwerpunktmäßig war das Geschäftsmodell bisher auf die Beratung und den Handel mit Leuchtkörpern und Lampen im Zuge anspruchsvoller Lichtplanungen aufgebaut, wobei der Bereich der eigenen Planungs- und Designleistungen sehr unterrepräsentiert war.

Damit hatte Lichtprojekt eher den Status eines Großhändlers und Lieferanten für Architekten, Lichtplaner, Elektriker und Endkunden.

In den letzten Jahren wurden auf sukzessiv steigende Kundennachfrage immer komplexere Lichtprojekte mit entsprechenden eigenen Planungs- und Designleistungen übernommen, und diese sehr erfolgreich umgesetzt.

Die dabei erworbene Kompetenz des Unternehmens zeigen beeindruckenden Referenzen wie bspw. das Belvedere in Wien oder L`oreal:

BelvedereL`oreal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei hat das Unternehmen auch erkannt, dass die Gesamtumsetzung eines Projektes, beginnend beim Design über die Planung bis hin zur Herstellung, Lieferung und Montage den höchsten Zufriedenheitsfaktor beim Kunden erzielt und zudem auch die eigene Wertschöpfungskette stärkt.


Eine Branche im Wandel

Der Beleuchtungsmarkt unterliegt, wie viele andere Branchen, einem starken Wandel.

Zwei Trends stechen dabei hervor:

- Das verstärkte Ausschalten des Groß-, bzw. Zwischenhandels
- Die Digitalisierung

 

Das verstärkte Ausschalten des Groß-, bzw. Zwischenhandels

Die Globalisierung durch das Internet ermöglicht jedem Kunden, direkten Kontakt mit einem Hersteller aufzunehmen was gerade bei Standard-, und preissensiblen Produkten auch immer öfter passiert. Lichtprojekt hat erkannt, dass gerade Projekte mit Partnern, wie Elektrikern oder Bauträgern, oft mit dem Nachteil verbunden sind, dass man den Kontakt zum Endverbraucher nicht immer direkt erhält und/oder diesen erst im Projekt aufbauen muss.

Dadurch kann man den Wert der eigenen Dienstleistung und in Folge den Preis schlecht, oder gar nicht beeinflussen.

 

Die Digitalisierung

Der Markt für traditionelles Beleuchtungshandelsgeschäft ist sehr kompetitiv und hat sich durch den technologischen Umschwung auf die zukunftsweisenden LED-basierenden Lösungen bereits sehr verändert.

Gemeinsam mit den heutigen Möglichkeiten im Bereich der Digitalisierung, entstehen gerade unglaubliche neue Anwendungen, wie z.B. Planungen, die fotorealistisch dargestellt werden können, oder noch viel mehr beim Thema „virtual reality“.

Ein Beispiel ist jenes Foto eines Tiroler Chalets:


Chalet

 

All das birgt enormes Geschäftspotential für die Zukunft, sofern ein Unternehmen die Zeichen der Zeit deuten kann (oder will).

Lichtprojekt hat dies getan und sich auf Grundlage dieser Trends eine klare Unternehmensstrategie geschmiedet. Die Antwort von Lichtprojekt heißt ONE-STOP-SHOP

Die Strategie des Unternehmens basiert auf drei wichtigen Pfeilern:

- Die hauseigene Design- & Planungskompetenz
- Das hochwertige Kundennetzwerk und die Referenzenstruktur
- Die stabile Umsatzentwicklung und der positive Cash-Flow

Damit hat Lichtprojekt das Fundament für den geplanten Wandel hin zum Gesamtanbieter in Sachen Beleuchtung geschaffen. Das heißt, dass künftig sowohl die Planung, der Produktverkauf, als auch die abschließende Montage vom Unternehmen selbst abgewickelt wird.

Durch diese Diversifikation bzw. Verbreiterung der Tätigkeiten wird nicht nur der Margendruck entschärft, sondern auch die Positionierung von Lichtprojekt als hochwertiger Lichtdesigner erreicht. Das Wachstum wird angekurbelt und somit die Ertragskraft des Unternehmens massiv gestärkt.

Die Zielkundensegmente sind dabei einerseits die hochwertigen gewerblichen Objekte und Geschäftslokale, andererseits der designaffine Privateigentümer von Haus und Wohnung sowohl beim Neubau, als auch Renovierung.


Wofür benötigt Lichtprojekt Kapital?

Die beiden Geschäftsführer von LichtprojektAls erster Schritt wird sowohl in die Ausbildung der Mitarbeiter investiert, wodurch das Unternehmen eigene geprüfte Lichtdesigner beschäftigen wird.

Auf der anderen Seite wird der Bereich computerunterstützte Visualisierung aufgebaut, um den Kunden, wie Architekten, Bauträgern, Privatpersonen, „state-of-the-art“ Designleistungen zu bieten aber zugleich auch die Umsetzung von Projekten technisch effizienter zu gestalten. 

Zuguterletzt wird das Warenlager gerade im Bereich LED Produkte aufgebaut, um auch größere Projekte annehmen und abwickeln zu können. 

Damit besetzt Lichtprojekt eine sehr interessante Marktnische mit Projekten, deren technisches und finanzielles Risiko überschaubar, aber deren Deckungsbeitrag durch die hochwertige Designleistung entsprechend hoch ist, und ein stabiles Wachstum für die Zukunft ermöglicht.

 


Kernkompetenzen
Lichtprojekt Villenbeleuchtung

- 14jährige Erfahrung in der Beleuchtungsbranche

- Erstklassige Referenzen

- Know-How in der Lichtplanung und Lichtdesign

- Extensives Kunden- & Kontaktnetzwerk

- Projektierung – Planung – Berechnung – Produktion – Lieferung – Wartung … alles aus einer Hand!

- Flexibilität, siehe die Neuausrichtung des bewährten Geschäftsmodells

 

 

 


Ausblick

Ab 2017 ist ein stabiles Volumenwachstum mit der optimierten Umsatzaufteilung geplant, die mit hochwertigen Personalressourcen aufgebaut wird.

Ab 2018 sollte aufgrund der oben beschriebenen Maßnahmen nicht nur die Umsatzstruktur, hin zu mehr Design- und Planungsleistungen verändert werden sondern damit auch die durchschnittliche Gesamt-Rohmarge schrittweise angehoben werden. 

Zusammengefasst plant Lichtprojekt in den nächsten 5 Jahren zu einem bekannten, exklusiven und ertragreichen Anbieter von Lichtdesignlösungen zu werden.

Das Wachstumsziel der nächsten Jahre liegt in der Erreichung eines jährlichen Umsatzes von EUR 5 Mio. Gewinne werden nicht ausgeschüttet bis genügend eigene Finanzmittel aufgebaut wurden um in der Finanzierung unabhängig von Banken agieren zu können, als auch die Crowd-Investoren zeitgerecht durch die Rückzahlung zu bedienen. 


Wer steht hinter Lichtprojekt?


Vor rund 17 Jahren entstand die Firma Lichtprojekt aus dem Zusammenschluss der beiden Handelsagenturen von Martin Aigner (links) und Franz Wöber (rechts).

MA

Beide sind äußerst designaffin und verfügen über 20 Jahre Erfahrung in der Branche. Sie haben Spaß, mit ihren Kunden zusammen zu arbeiten und gemeinsam Projekte zu entwickeln.

Mit ihren Mitarbeiten besuchen sie regelmäßig Messen und Schulungen um stets am Puls der Zeit und technisch am neuesten Stand zu bleiben.

Martin ist der Visionär dieser Verbindung. Er bezieht seine Leidenschaft zu Lichtgestaltung und Architektur aus der Fotografie und seinen Reisen.

Franz bringt diese Visionen in Einklang mit dem Unternehmen. Er bezieht seine Konsequenz aus seiner Laufbahn als Profiradsportler. Auch heute fährt er noch gerne Rad und spielt Tennis.

Heute, nach 16 jährigen Bestehen, ist Lichtprojekt ein mittelständisches Unternehmen und beschäftigt 14 langjährige Mitarbeiter, die dem Unternehmen sehr verbunden sind und ihren Arbeitsplatz besonders schätzen. Teamspirit und regelmäßige Mitarbeiterweiterbildung werden groß geschrieben.

Besonderes Augenmerk legen Martin Aigner und Franz Wöber auf eine enge Kundenbindung, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit der Beleuchtungsanlagen.

Dem aktuellen Trend zur Individualität und Eigenwilligkeit folgend, ist die die Planung exquisiter, eng mit der jeweiligen Architektur verwobener Lichtkonzepte stark in den Mittelpunkt gerückt.

Unter anderem dadurch ergab sich die internationale Tätigkeit von Lichtprojekt, da der spezielle Service und die Fähigkeit zur Umsetzung ganz individueller Wünsche besonders hervorgehoben wird.

Kunden aus aller Welt sowie die größten und namhaftesten Designfirmen vertrauen auf das unternehmenseigene Know How und die Zuverlässigkeit von Lichtprojekt.

Das Team ist stolz, durch die lichttechnische Gestaltung denkmalgeschützter Gebäude und öffentlicher Plätze zum Stadtbild beitragen und diese künstlerische, spannende Tätigkeit mit viel Kontakt zum Menschen beruflich ausüben zu können.

 


Zahlen, Daten und Fakten zum Unternehmen

Produktblatt der Investition

FactSheet Lichtprojekt (PDF)


Unternehmenszahlen

Bitte loggen Sie sich ein, um die Details sehen zu können.

§4 des Alternativfinanzierungsgesetz (AltFG) schreibt Plattformbetreibern vor, alle Projektinformationen auf Kohärenz, Voll­ständigkeit und Verständlichkeit extern überprüfen zu lassen. dasErtragReich hat die renommierte Wirtschafts­treuhand­kanzlei IBD Austria mit der Erstellung des Gutachtens beauftragt. Bei Interesse ersuchen wir um Mitteilung an unsere Emailadresse.


IBD Austria

Erhaltene Firmenunterlagen

Businessplan mit Konzept 
Jahresabschlüsse 
GKK/Finanzamt Auszug 
Planrechnung 
Strategieplanung 
Finanzierungsplan 

Investitionsrechner

Mit dem Investitionsrechner können Sie die Details Ihrer Investition selbst bestimmen und verändern.

  1. Wählen Sie die Investitionsvariante.
  2. Wählen Sie den gewünschten Betrag.

Sie bekommen dann automatisch die maximalen jährlichen Erträge Ihres Investments angezeigt.



1. Variante wählen

Wählen Sie hier die Investitions­variante.


» Details

» Details

2. Anlagebetrag wählen

Hier werden abhängig vom Anlagebetrag die maximalen jährlichen Erträge Ihres Investments angezeigt.


min. € 250
max. € 5.000
Investitionsbetrag
maximaler Ertrag (p.a.)

» Sie wollen mehr als € 5.000 investieren?

Bereits investiert

Hier sehen Sie, wieviel aktuell in das Projekt investiert ist.

€ 50.000
Fundingschwelle
Restlaufzeit
TAG STD MIN SEK

Disclaimer

Investments in Unternehmen sind riskant und sollten nur als Teil eines diversifizierten Portfolios erfolgen. Jedes Investment kann einen Totalverlust der Investitionssumme zur Folge haben. dasErtragReich richtet sich ausschließlich an Nutzer, die ausreichend Erfahrung und Kompetenz haben, um die Risiken von Unternehmensinvestitionen zu verstehen und eigenverantwortlich Investmententscheidungen zu treffen. dasErtragReich ist stetig bemüht, die auf der Plattform angebotenen Investitionsmöglichkeiten weitestgehend transparent und verständlich darzustellen. Trotzdem sollten Sie vor jeder Investition Ihre eigene, kritische Analyse des jeweiligen Investitionsangebotes durchführen. Für die auf der Plattform präsentierten Inhalte der Unternehmenspräsentation sind allein die jeweiligen Unternehmen verantwortlich. dasErtragReich übernimmt keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit und/oder Richtigkeit dieser Daten. Die Entscheidung einer Investition in ein auf der Plattform präsentiertes Unternehmen erfolgt allein durch Sie in Eigenverantwortung. Die Präsentation auf der Plattform stellt in keinster Weise ein Angebot oder eine Empfehlung zur Investition dar.

Für die Richtigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen ist ausschließlich "Lichtprojekt" verantwortlich.